Rubrik: Mediathek

Datum: 19.05.2017

Pharao-Ausstellung in der Kritik

Seit unserer Nachricht von gestern im unserem Süd-Journal ist die Diskussion im Gang. Die Leiterin des Staatlichen Museums für Ägyptische Kunst in München hat die Ausstellumg „Pharao“ im Rosenheimer Lokschuppen als „Mumienpornographie“ bezeichnet. Da treffen Pop-Kultur und Mainstream auf staatliche Wissensvermittlung. Über die Eröffnung und das Konzept der Ausstellung in Rosenheim haben wir bereits berichtet. Hier die kritische Auseinandersetzung mit der Pharao-Ausstellung im Lokschuppen

Weitere Meldungen aus der Rubrik:



24.07.2017

Trailer und Vorschau Süd Journal

Die Themen im Süd Journal heute Neue...
[ zum Beitrag ]

24.07.2017

Moderation Begrüßung

Guten Abend...
[ zum Beitrag ]

24.07.2017

Moderation Neue Bergsteigerdörfer

Seit vergangenem Freitag gibt es ganze drei...
[ zum Beitrag ]

24.07.2017

Sachrang und Schleching sind Bergsteigerdörfer

Seit vergangenem Freitag gibt es ganze drei...
[ zum Beitrag ]

24.07.2017

Moderation Finale mit Bärten

Es war ein furioses Finale, der sechste Konzertabend...
[ zum Beitrag ]

24.07.2017

Finale mit Bärten

Es war ein furioses Finale, der sechste Konzertabend...
[ zum Beitrag ]

24.07.2017

Nachrichten kompakt

Nachrichten kompakt- 55.000 Besucher beim...
[ zum Beitrag ]

24.07.2017

Moderation Nachrichten kompakt

Am frühen Sonntagmorgen, wurde eine...
[ zum Beitrag ]

24.07.2017

55.000 Besucher beim Rosenheimer Sommerfestival

55.000 Besucher beim Rosenheimer Sommerfestival. Das...
[ zum Beitrag ]